Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrer neuen Aufgabe Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit in unserem Land. Bei der Service- und Technikbehörde der Polizei NRW spielen Sie die Hauptrolle – egal ob mit oder ohne Uniform – Sie sorgen für mehr Sicherheit in NRW. Starten Sie in einem unserer vielfältigen technischen oder kaufmännischen Bereiche wie beispielsweise der IT, dem Rechts- oder Ingenieurwesen. Machen Sie einen tollen Job hinter den Kulissen und arbeiten Sie mit uns an spannenden und vielseitigen Aufgaben beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW!

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Entwicklungsingenieurin / Entwicklungsingenieur (w/m/d) in der Fahrzeugtechnik

in Duisburg


Aufgaben

Das Teildezernat (TD) 31.4 – Fahrzeugtechnik und Automotive IT betreibt eine vertrauensvolle, intensive Kommunikation mit Polizeibehörden und weiteren Partnern außerhalb der Polizei. Der Schwerpunkt der zu besetzenden Stelle liegt im Bereich der Fahrzeugtechnik, in dem u.a. technische Sonderfahrzeugkonzepte sowie technische Leistungsbeschreibungen und Sondertechnik für Fahrzeuge der Polizei NRW gefertigt und entwickelt werden. Darüber hinaus besteht eine weitreichende Zusammenarbeit mit verschiedenen Dienststellen der Polizei und des IM NRW sowie unterschiedlicher Gremien.

Die Aufgabenschwerpunkte der zu besetzenden Funktion sind insbesondere:

  • Technische Projektbegleitung bei der Beschaffung / Realisierung von polizeilichen Sonderfahrzeugen, beginnend bei der technischen Beratung von polizeilichen Organisationseinheiten über die Fahrzeugkonzeptionierung eines gesamten Entwicklungszyklus bis hin zum fertigen Serienfahrzeug
  • Erstellen von Leistungsverzeichnissen und Lastenheften von Sonderfahrzeugen sowie Mitwirken bei neu zu entwickelnden Geräten und Systemen
  • Produktanalyse mit der im Zusammenhang von Fahrzeugen stehenden Industrie
  • Mitwirkung in der Entwicklung, Erprobung und Produktion von Geräten und Systemen zum Einbau in Kfz
  • Marktbeobachtung (polizeilich relevante Kfz-Technik) insbesondere im Hinblick auf Besonderheiten in der technischen Entwicklung alternativer Antriebsarten
  • Erprobung, Endkontrolle, Qualitätsüberwachung von Fahrzeugen und entwickelten Geräten und Systemen
  • Erstellung von Bedienungsanweisungen, Produktdokumentationen und Reparaturanleitungen und Einweisung und Schulung der polizeilichen Einsatzkräfte
  • Erstellung von Berichten und Stellungnahmen zum fahrzeug- und verkehrstechnischen Bereich

Profil

  • Eine abgeschlossene Hochschulausbildung (Bachelor- bzw. entsprechender Abschluss) der Fahrzeugtechnik oder eines vergleichbaren Studiengangs mit Schwerpunkt Maschinenbau oder Elektrotechnik

oder

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung zur staatlich geprüften Technikerin / zum staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Kraftfahrzeugtechnik oder Fahrzeugtechnik und Elektromobilität oder einer vergleichbaren Fachrichtung

und

  • Die Bereitschaft zur Durchführung einer einfachen Sicherheitsüberprüfung (SÜ 1). Dies setzt voraus, dass sich Ihr Wohnsitz seit mindestens fünf Jahren in der Bundesrepublik Deutschland oder einem Mitgliedsstaat der EU befindet

Wünschenswert wäre:

  • Sie verfügen bereits über erste vergleichbare Berufserfahrung in dem Bereich Fahrzeugtechnik oder Automotive IT
  • Sie verfügen über Detailwissen aus den Fachbereichen Kfz-Technik, Mechatronik, Kfz-Bus-Systeme, Elektrotechnik, Hochfrequenztechnik, Signaltechnik, Schaltungstechnik, Datenfernübertragung inklusive Netzwerke, Akustik / Optik
  • Sie bringen eine hohe Motivation zur selbständigen Einarbeitung in komplexe Sachverhalte mit und überzeugen durch Ihr analytisches Denkvermögen
  • Sie bringen gerne eigene Ideen mit ein und verfügen über ein gesundes Maß an Durchsetzungsvermögen
  • Sie sind ein Teamplayer und verfügen über einen souveränen Umgang mit Kunden
  • Erfahrungen in der Planung und Organisation von Aufträgen runden Ihr Profil ab

Wir bieten

  • Einen sicheren und sinnstiftenden Arbeitsplatz – auch in Krisenzeiten
  • Mobiles Arbeiten und eine optimale Work-Life-Balance (auch Teilzeit möglich)
  • Kooperationen mit Familienserviceeinrichtungen
  • Zahlreiche Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Vielfältige Sport- und Gesundheitsangebote
  • Betriebsrente, Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen

Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei.

Vergütung:
Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 11 TV-L ist möglich.

Wichtig zu wissen:
Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.